Invasive Untersuchungen

Amniozentese

Was

Eine Amniozentese (Fruchtwasserpunktion) ermöglicht die Diagnostik genetischer Erkrankungen, welche zumeist ihren Ursprung auf den Chromosomen haben.

Ebenfalls kann aus dem Fruchtwasser auch das AFP (alpha-fetoprotein) untersucht werden, welches bei Spaltbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalte oder offener Rücken erhöht ist. 

Wann

Ab der 15. Schwangerschaftswoche

Eine Amniozentese wird in folgenden Situationen diskutiert:

  • mütterliches Alter ab 35 Jahren
  • familiäre oder vorgängige Belastung / Erkrankung
  • Ausschluss von Spaltbildungen


Wie

Unter Ultraschallsicht wird durch die mütterliche Bauchdecke, mit einer feinen Nadel 20mj Fruchtwasser entnommen.
Das Schnelltest-Resultat liegt nach 24 Stunden vor, das Endresultat nach 14 Tagen.

Das Abortrisiko beträgt 1%.

Chorionzottenbiopsie

Was

Eine Chorionzottenbiopsie ermöglicht die Diagnostik genetischer Erkrankungen welche zumeist ihren Ursprung auf den Chromosomen haben. 

Wann

Zwischen der 11 und 14 Schwangerschaftswoche

Eine Choriozottenbiopsie wird in folgenden Situationen diskutiert:

  • mütterliches Alter ab 35 Jahren
  • auffällige Ultraschallbefunde
  • aufällige Serum-Biochemie bei 1. Trimester-Test
  • familiäre oder vorgängige Belastung / Erkrankung
  • verschiedene Erbkrankheiten wie zystische Fibrose oder erbliche Muskelerkrankungen


Wie

Unter Ultraschallsicht wird durch die Bauchdecke der Mutter mit einer feinen Nadel, Zellen aus der Plazenta (Mutterkuchen) entnommen.

Das Schnelltest-Resultat liegt nach 24 Stunden vor, das Endresultat nach 14 Tagen.

Das Abortrisiko beträgt 1%.