IVF-Naturelle: Künstliche Befruchtungen ohne Hormonstimulation

IVF-Naturelle bietet eine schonende Möglichkeit der In-vitro-Fertilisation. IVF-Naturelle verzichtet weitgehend auf eine Hormonstimulation, da der natürliche Zyklus bessere Embryonen hervorbringt und für die Gesundheit der Frau und wohl auch für die Kinder vorteilhafter ist. 

IVF-Naturelle ist eine schonende Form der künstlichen Befruchtung. Im Video wird gezeigt, wie IVF-Naturelle durchgeführt wird und wie effektiv und einfach diese Behandlung ist.

Eine künstliche Befruchtung ohne oder mit einer sehr geringen Hormonstimulation bietet sich besonders bei Frauen bis zu einem Alter von max. 42 Jahren an.

Diese Technik wird nur an wenigen europäischen Zentren schwerpunktmässig durchgeführt. Eine erfolgreiche Durchführung erfordert besondere Voraussetzungen und viel Erfahrung. Ansonsten müssen die Zyklen häufig wegen eines vorzeitigen Eisprungs abgebrochen werden. Auch ist eine spezielle Punktionstechnik erforderlich, damit die Eizelle mit einer hohen Wahrscheinlichkeit gewonnen werden kann. Die Technik ist nur mit einem spezialisiertes Ärzteteam durchführbar, da nur dann eine ausreichende Flexibilität für eine Punktion zum optimalen Zeitpunkt möglich ist.

Wir haben uns auf die Technik spezialisiert und haben in den letzten Jahren bereits mehrere Tausend Zyklen durchgeführt. Die Technik wird von uns ständig optimiert. Ein starres Behandlungsschema ist nicht sinnvoll, da bei jeder Frau die Entwicklung des Follikels und des Eisprungs sehr individuell sind. Entsprechend haben wir unterschiedliche Behandlungsformen entwickelt, die z.T. bisher nur in Bern verfügbar sind und gesamthaft von uns "IVF-Naturelle" genannt werden.

In unserem Zentrum sind nur ein, maximal zwei kurze Besuche pro Zyklus vor der Follikelpunktion erforderlich. Die Kontrollen können auch heimatnah durchgeführt und uns per E-mail oder Telefon mitgeteilt werden. Damit die Patientinnen direkt nach der Punktion wieder ihrer Arbeit nachgehen können, geben wir keine Schmerzmittel. Die Punktionstechnik wurde soweit optimiert, dass diese in der Regel nicht schmerzhafter ist als eine Blutabnahme. Durch selbst entwickelte Techniken zur Kontrolle eines vorzeitigen Eisprungs, durch die Optimierung des Punktionszeitpunktes und durch spezielle Punktionstechniken erreichen wir einen Transfer eines Embryos bei mindestens 50% der gestarteten Zyklen. Die Schwangerschaftsrate ist stark altersabhängig. Unsere Schwangerschaftsrate unter Einschluss aller Altersgruppen nach dem Transfer von einem Embryo beträgt ca. 25% und liegt damit deutlich über jener von 15% pro transferiertem Embryo bei einer klassischen IVF-Behandlung mit einer Hormonstimulation.

Die (wissenschaftlich evaluierten) Vorteile der IVF-Naturelle sind in Kürze:

  • Ca. 1/3 geringere Kosten pro erzielter Schwangerschaft
  • Geringere psychische Belastung, selbst bei mehreren IVF-Naturelle-Zyklen
  • Keine Überstimulation
  • Keine Mehrlinge
  • Keine Selektion von Embryonen
  • Keine Kryokonservierung von Embryonen
  • Keine Entsorgung von überzähligen Embryonen