Gesetzliche Grundlagen


Gesetzliche Grundlagen des Schwangerschaftsabbruchs Art. 119 StGB:
“Der Abbruch einer Schwangerschaft ist straflos, wenn er nach ärztlichem Urteil notwendig ist, damit von der Frau die Gefahr einer schwerwiegenden körperlichen Schädigung oder einer schweren seelischen Notlage abgewendet werden kann. Die Gefahr muss umso grösser sein, je fortgeschrittener eine Schwangerschaft ist (§1).

Die Fristenregelung: Der Abbruch einer Schwangerschaft ist ebenfalls straflos, wenn er innerhalb von zwölf Wochen seit Beginn der letzten Periode auf schriftliches Verlangen der Frau, die geltend macht, sie befinde sich in einer Notlage, (...) vorgenommen wird (§2).”

Unter 16-jährige Schwangere müssen sich an eine für Jugendliche spezialisierte Beratungsstelle wenden. Im Kanton Bern sind dies die Familienplanungsstellen.