Babysegen für Bern im Jahr 2014

Dienstag, 30. Dezember 2014, 14:06 Uhr

In der Frauenklinik des Inselspitals erblickten in diesem Jahr 1592 Kinder das Licht der Welt. Dies ist die höchste Geburtenrate seit 34 Jahren. Auch das Spital Münsingen verzeichnete mehr Geburten: 484 Kinder wurden dort 2014 geboren.

Doppeltes Glück: Noch nie kamen in der Frauenklinik des Inselspitals so viele Zwillinge zur Welt, wie 2014. (Foto: Tanja Läser)

Der Babyrekord des letzten Jahres ist bereits wieder getoppt: Bis zum 30. Dezember sind in der Universitätsklinik für Frauenheilkunde des Inselspitals in 1470 Geburten 1592 Kinder zur Welt gekommen. Dies ist die höchste Geburtenrate seit 34 Jahren und zeigt: Die Frauenklinik erfreut sich nach wie vor hoher Beliebtheit bei werdenden Müttern.

Auch im Spital Münsingen wurden 2014 mehr Kinder geboren – waren es im letzten Jahr noch 439 Babys in 434 Geburten, so erblickten dieses Jahr 484 Kinder in 479 Geburten das Licht der Welt. Damit zählen die Geburtsabteilungen der seit Herbst 2013 gemeinsam geführten Unternehmen Inselspital und Spital Netz Bern AG insgesamt rund 2076 Neugeborene.

Zwillingsrekord in der Frauenklinik
Die Universitätsklinik für Frauenheilkunde des Inselspitals kann zum Jahresende einen weiteren Rekord vermelden: Noch nie wurden innerhalb eines Jahres so viele Zwillinge geboren, wie 2014. 101 Mal wurden auf der  Geburtenabteilung der Frauenklinik jeweils gleich zwei Kinder entbunden. Viermal gab es Drillinge, einmal sogar Vierlinge. Im Spital Münsingen kamen fünfmal Zwillinge zur Welt – gleich viele, wie 2013.

Der anhaltende Baby- und Mehrlingsboom überrascht Prof. Daniel Surbek nicht:«Die Frauenklinik erfreut sich zunehmender Beliebtheit als Geburtsort in Bern. Dies dank der individuellen Betreuung während Schwangerschaft und Geburt und dank den Beleghebammen, bei denen die Frau zusammen mit ihrer Hebamme in unserer Klinik gebären kann. Als schweizweit grösste Klinik für Zwillingsgeburten sind wir darauf spezialisiert, nicht nur Kaiserschnitte, sondern auch normale Geburten bei Zwillingschwangerschaften durchzuführen.»

 

Dateien:
141230_Babys.pdf (111 KB)