Probandinnen für Menopausen-Studie gesucht

Mittwoch, 08. Juli 2020, 14:14 Uhr

Für eine wissenschaftliche Studie suchen wir gesunde Frauen in den Wechseljahren mit einem unregelmässigen Menstruationszyklus und Wunsch nach Zyklusregulierung.

Ziel der Studie

Wir möchten prüfen, wie sich eine Einnahme des bioidentischen Hormons Progesteron in der 2. Zyklushälfte, neben der erwarteten Regulation des Menstruationszyklus, auf den Ruheenergieverbrauch und diverse andere Faktoren wie den Hormonstatus, die Körperkerntemperatur, die durchschnittliche tägliche Energieaufnahme sowie den Zucker- und Fettstoffwechsel auswirkt.

Wichtig zu wissen

  • Aufwandsentschädigung: Für die Teilnahme ist keine Entschädigung vorgesehen.
  • Alle Daten werden vertraulich behandelt.
  • Medizinischer Nutzen: Eine Progesterongabe in der Gelbkörperphase hilft möglicherweise, den Menstruationszyklus zu regulieren. Ausserdem können Sie infolge der offenen Kommunikation und Aushändigung sämtlicher Test- und Untersuchungsresultate nach Abschluss der Studie interessante Informationen über Ihren eigenen Körper und dessen Funktion gewinnen.


Ablauf und Dauer der Studie

Die Studie wird an fünf Terminen (Screening + vier Testtage) über den Zeitraum von 3 Menstruationszyklen an der Abteilung für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin der Frauenklinik des Inselspitals Bern durchgeführt. Das Screening dient der Abklärung der Eignung für eine Studienteilnahme.

Der erste Menstruationszyklus dient als Referenzzyklus. Das heisst, es wird ohne Medikamenteninnahme lediglich beobachtet, gemessen und dokumentiert. Im zweiten und dritten Menstruationszyklus wird das Gelbkörperhormon Progesteron eingenommen. Davon erwarten wir eine Regulierung des Menstruationszyklus.

Im ersten und dritten Menstruationszyklus kommen Sie zusätzlich jeweils am Zyklustag 5 und Zyklustag 20 in die Klinik, um eine Blutentnahme zur Bestimmung des Hormonstatus und weiterer Laborparameter bzw. eine indirekte Kalorimetrie zur Bestimmung des Ruheenergieverbrauchs durchzuführen.

Zuhause wird an insgesamt sechs Tagen ein Ernährungsprotokoll zur Bestimmung der durchschnittlichen täglichen Energieaufnahme ausgefüllt. Während der Studie wird mit Ausnahme der Tage der Menstruationsblutung ein Vaginalring zur kontinuierlichen Messung des Verlaufs der Körperkerntemperatur getragen. Ausserdem wird ein Studientagebuch ausgefüllt in dem die Häufigkeit und Intensität vaginaler Blutungen, die Frequenz, Art und Dauer sportlicher Aktivität und die Frequenz des Geschlechtsverkehrs erfasst werden.

Falls sie an einer Studienteilnahme interessiert sind und oben genannte Kriterien auf Sie zutreffen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Dr. med. Susanna Weidlinger (Oberärztin Frauenklinik) auf: