TV-Tipp: Engelskinder

Dienstag, 24. März 2015, 15:00 Uhr

Der Tod eines Babies kurz nach oder bereits vor der Geburt ist für die Eltern ein grosser Schock. NZZ Format spricht mit Betroffenen und Spitalpersonal über das Tabuthema.

Wenn das sehnsüchtig erwartete Kind das Licht der Welt nicht oder viel zu kurz erblickt, bricht für Mutter und Vater eine Welt zusammen. Hebammen und Gynäkologen sind als erste Ansprechpartner in dieser Ausnahmesituation essentiell. Die Fachstelle Fehlgeburt und perinataler Kindstod (www.fpk.ch) begleitet Betroffene über den Spitalaustritt hinaus und bietet z.B. auch Selbsthilfegruppen an. Zur Verarbeitung der Trauer stellen sich viele Eltern das verstorbene Kind als „Engel“ oder „Stern“ vor (daher die Bezeichnung).

NZZ Format hat sich intensiv mit dem schwierigen Thema Engelskinder befasst. Im Beitrag besucht Filmautorin Annette Frei Berthoud mehrere Familien mit Engelskindern und lässt sich deren individuelle Geschichten erzählen. Fachpersonen u.a. aus dem Inselspital sprechen ausserdem über das Betreuungsangebot für die Eltern (und Geschwister) im Spital – etwa über Möglichkeiten den Abschied würdevoll zu gestalten.
 
Sendung „NZZ Format“, Donnerstag 26. März 2015, 23.20 Uhr, SRF 1
(Wiederholung, Sonntag 29. März, 17.00 Uhr)