Geburtshilfe / Fetomaternale Medizin

Die klinische Forschung im Bereich Geburtshilfe und fetomaternale Medizin hat drei Schwerpunkte:

Frühgeburtsforschung: Erforschung von Biomarker, die zur Früherkennung und Verhinderung der Frühgeburt dienen und im Zusammenhang mit Infektionen und der Frühgeburt stehen, sowie Mechanismen der Hirnschädigung bei Frühgeborenen und die Prävention der Zerebralparese mittels Stammzellen.

Präeklampsieforschung: Untersuchung von molekularen Mechanismen der Entstehung der Präeklampsie, von Biomarker die für die Voraussage und Diagnose, sowie dem Screening und Prävention der Präeklampsie von Bedeutung sind.

Stammzellforschung: Erforschung der Charakterisierung der Eigenschaften von Stammzellen aus Nabelschnurblut wie auch Nabelschnurgewebe und die Verwendung von Stammzellen zur Gewebsregeneration.

Forschungslabor Pränatale Medizin

Die Forschung wird einerseits in der Frauenklinik des Inselspitals, und anderseits im Forschungslabor Pränatale Medizin durchgeführt, welches dem Departement Klinische Forschung der Medizinischen Fakultät/ Universität Bern angegliedert ist.

Mitarbeitende im Forschungslabor Pränatale Medizin

Forschungsleiter:
Prof. Dr. Daniel Surbek

Forschungsgruppenmitglieder:
Prof. Dr. Luigi Raio
PD Dr. Andreina Schoeberlein
PD Dr. Dr. Martin Müller
PD Dr. Marc Baumann 
PD Dr. Beatrice Mosimann
Dr. Amanda Brosius- Lutz
Dr. Marialuigia Spinelli
Dr. Marianne Jörger
Patricia Renz
Valérie Haesler
Annina Etter, Study Midwife